| 15:21 Uhr

Polizei
Angeblicher Entführungsfall - Betrunkener Mann missbraucht Notruf

Kamenz. Ein angeblicher Fall von Kidnapping hat die Polizei in Kamenz beschäftigt. Am späten Freitagabend habe ein Mann den Notruf gewählt und die Entführung seiner Freundin sowie den Diebstahl persönlicher Sachen gemeldet, teilte die Polizeidirektion Görlitz am Samstag mit.

Die alarmierten Beamten trafen in der Wohnung einen betrunkenen 40-Jährigen an, der die Polizisten fragte, was sie denn wollten. Ein Atemalkoholtest ergab den Angaben zufolge 2,24 Promille. Im Gespräch mit den Beamten habe der Mann dann erklärt, dass er keine Freundin habe und bei ihm auch nicht eingebrochen worden sei. Nun muss er sich wegen Missbrauchs von Notrufen und wegen Vortäuschens einer Straftat verantworten.