| 02:40 Uhr

Alte Baracken bei Sabrodt weichen grüner Wohnoase

Sabrodt/Bergen. Ein mit alten Baracken bebautes Grundstück bei Sabrodt hat sich ein Berliner Ehepaar jetzt als Alterssitz auserkoren. Die Hauptstädter wollen das ehemalige Areal der Bahn in einigen Jahren beziehen, um hier den Ruhestand zu verleben. amz1

Jetzt hat die Gemeinde Elsterheide dafür den Bebauungsplan auf den Weg gebracht. Denn das Grundstück befindet sich baurechtlich im Außenbereich und dazu noch knapp an der Grenze zu Brandenburg. Die Herausforderung: Das etwa 1,2 Hektar große Areal ist nur über das Nachbarland verkehrstechnisch erschlossen.

Die erste Baracke ist bereits abgerissen, zwei weitere sollen folgen. Ein viertes Gebäude, so ist es geplant, wird als Wohnhaus umfunktioniert. Darüber hinaus soll das Grundstück eine gepflegte grüne Oase werden, haben die neuen Eigentümer zugesichert. "Es ist nicht schlecht, wenn jemand den Mumm hat, so ein Vorhaben durchzuziehen", kommentiert Elsterheide-Bürgermeister Dietmar Koark den Plan. Die Berliner sind hartnäckig. Auch deshalb unterstütze die Elsterheide sie nach Kräften.