ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:47 Uhr

Schuljahresvorbereitung
Alles klar auch für Lernanfänger

Susanne Newi hat in der Hoyerswerdaer Grundschule Am Park den Raum für ihre künftige 1. Klasse geschmückt.
Susanne Newi hat in der Hoyerswerdaer Grundschule Am Park den Raum für ihre künftige 1. Klasse geschmückt. FOTO: Katrin Demczenko
Hoyerswerda. Dienstleister, Lehrer und Viertklässler der Grundschule Am Park bereiten das Schuljahr vor. Von Katrin Demczenko

„In der letzten Woche vor Schuljahresbeginn sind Lehrer, technische Mitarbeiter und Viertklässler schon im Einsatz“, sagt die Leiterin der Hoyerswerdaer Grundschule „Am Park“, Michaela Klaua. Eine Dienstleistungsfirma säubert nach der zuvor von ihr durchgeführten Grundreinigung aller Böden, Fliesen und Fenster noch einmal Wandtafeln, Tische, Fensterbretter und Sanitärräume. Die Sekretärin nimmt alle vom Buchhandel gelieferten Schulbücher und Arbeitshefte für etwa 200 Grundschüler entgegen, packt sie aus und verteilt sie in die Klassenräume, erzählt Klaua.

Binnen dreier Tage wurden Stundenpläne für alle acht Klassen geschrieben, damit ab Montag ordnungsgemäßer Unterricht stattfinden kann. Die Pläne müssen verschiedene Gegebenheiten berücksichtigen, zu denen die vom Lausitzbad festgesetzten Schwimmunterrichtszeiten für die zweiten Klassen gehören.

Drei von fünf Sportlehrern der Grundschule erteilen diesen Unterricht zusammen mit drei Fachlehrern anderer Grund- und Förderschulen. Es nehmen alle Zweitklässler aus Hoyerswerda und umliegenden Orten wie Laubusch und Groß Särchen teil. Zwei Lehrerinnen der 13 Pädagogen der Park-Grundschule geben weniger Stunden, weil sie Fachberaterinnen für Musik und für Anfangsunterricht im Schulamtsbezirk Bautzen sind, erklärt die Schulleiterin. Eine Kollegin bildet am Lehrerseminar Dresden künftige Gundschulpädagogen mit aus, und mehrere Lehrer müssen per Abordnung einige Stunden an anderen Hoyerswerdaer Grundschulen unterrichten. Grundsätzlich sind an ihrer Schule alle Lehrerstellen besetzt, so Klaua.

In der Vorbereitungswoche besuchte das Kollegium einen eintägigen Erste-Hilfe-Kurs, der nur alle vier Jahre stattfindet. Fachzirkel in Deutsch, Mathe und Sachkunde, in denen Lehrplanstoff über das Schuljahr verteilt, fachübergreifende Projekte beraten und Benotungskriterien festgelegt werden, sind dagegen für alle jedes Jahr Pflicht.

Da die Grundschule jährlich Abc-Schützen aufnimmt, schmücken die Klassenleiterinnen die Unterrichtsräume immer liebevoll. Den Eingangsbereich des Schulhauses gestaltet stets die Hausmeisterin mit bunten Bildern und Zuckertüten. Lehrerin Susanne Newi wird eine der beiden neuen Klassen übernehmen. Sie freue sich darauf, wenn die Kinder Schulbücher, Hausaufgabenheft, ein rotes Cappy und die Mini-Zuckertüte an ihren Plätzen entdecken. Zuvor werden die Jüngsten in der geschmückten Turnhalle von Lehrern und Viertklässlern begrüßt. Die Schüler zeigen ein Programm, dass unter Leitung von Musiklehrerin und Chorleiterin Romy Deke ein geübt wurde.