ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 11:39 Uhr

Alle Kandidaten waren Sieger

Die Sieger der Sportlerwahl 2002: Die Pokale einheimsen konnten Eric Böttcher, Katrin Schreiber und Trainer Mario Tröster, die hier von der Siegermannschaft LHV Hoyerswerda umrahmt werden.
Die Sieger der Sportlerwahl 2002: Die Pokale einheimsen konnten Eric Böttcher, Katrin Schreiber und Trainer Mario Tröster, die hier von der Siegermannschaft LHV Hoyerswerda umrahmt werden. FOTO: Foto: Gunnar Schulze
Hoyerswerda.. Das Geheimnis ist gelüftet. Vor über 700 Besuchern wurden am Montagabend in der Halle des Beruflichen Schulzentrums die besten Sportler des Jahres 2002 gekürt. Zudem durften sich die zehn nominierten Trainer über die Ehrennadel des Stadtsportbundes freuen. Von Gunnar Schulze

„Eigentlich müssten alle nominierten Kandidaten als Sieger gekürt werden – sie hätten es sich verdient“ , erklärte der Geschäftsführer des Stadtsportbundes Hoyerswerda, René Dasler, während der Auszeichnungszeremonie, die im Rahmen des Tischtennis-Schaukampfes zwischen den Top-Spielern Timo Boll und Matthew Syed durchgeführt wurde.
Bei den Damen fiel die Entscheidung auf eine schnelle Frau. Katrin Schreiber vom Lauftreff Hoyerswerda, die mit einem zweiten Platz beim Dresdner Halbmarathon und einem dritten Rang beim Rennsteiglauf für Furore sorgte, holte sich die Trophäe. „Es traf mich völlig überraschend. Natürlich wird dies für mich zusätzlicher Ansporn sein, die vor mir stehenden Aufgaben wie den Rostock- oder Berlinmarathon mit guten Ergebnissen zu gestalten“ , so die Siegerin gegenüber der RUNDSCHAU.
Recht knapp ging es bei den Sportlern zu. Der Sportakrobat Eric Böttcher vom SC Hoyerswerda stand am Ende ganz oben auf dem Treppchen. Neben drei Bronzemedaillen bei den deutschen Meisterschaften der Jugend kamen drei silberne bei den Landesmeisterschaften hinzu. „Ich bin einfach nur sprachlos und überwältigt“ , so der Sieger.
Bei den Mannschaften konnte der in der Zuschauergunst recht hoch stehende LHV Hoyerswerda mit seinen Regionalligahandballern den zur Zeit in Monza zur Weltmeisterschaft weilenden Fanfarenzug auf Platz zwei verdrängen. „Fast hätte ich schon nicht mehr daran geglaubt, dass wir unsere tolle mannschaftliche Leistung honoriert bekommen“ , strahlte Kapitän Peter Dutschke. Riesenjubel brach bei den Fußballdamen der SpVgg 1919 Hoyerswerda aus, die einen tollen dritten Platz belegten. „Ich hätte meinen Titel gerne für den Gesamterfolg der Mannschaft hergegeben“ , sagte Übungsleiter Mario Tröster, der die Trainerumfrage für sich entscheiden konnte. „Mit dieser Wahl sind wir natürlich auch in die Pflicht genommen“ , so Tröster weiter.
Stellvertretend für die vielen unermüdlichen Übungsleiter erhielten die zehn nominierten Trainer als kleines Dankeschön für das Geleistete die Ehrennadel des Stadtsportbundes Hoyerswerda. „Da kann man nur den Hut vor so viel Engagement und Tatendrang ziehen. Das zeigt, dass hier in Hoyerswerda noch was geht“ , so Dirk Rolka vom Hoyerswerdaer Racing-Team.

Hintergrund Die Ergebnisse der Sportler-Umfrage
Damen: 1. Katrin Schreiber (Lauftreff), 2. Janine Hattlieb (SC Hoyerswerda), 3. Kristin Schiemenz (SSV Hoyersw.)

Herren: 1.Eric Böttcher (SC Hoyerswerda), 2. Johannes Koch (SSV Hoyerswerda), 3. Hardy Hoffmann (WSV Knappensee)

Mannschaften: 1. LHV Hoyerswerda, 2. Fanfarenzug, 3. 1.Frauenmannschaft der SpVgg 1919 Hoyerswerda

Trainer: 1. Mario Tröster (SpVgg 1919 Hoyerswerda), 2. Petra Zickler (SSV Hoyerswerda), 3. Martina Wussack (SC Hoyerswerda)