ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:02 Uhr

Tag der Milch
Aktionen und Wissenswertes rund um die Milch

FOTO: dpa / Lukas Schulze
Kotten/Wittichenau. Tag der Milch am 1. Juni: Sächsische Bauern stellen ihre Arbeit in der Krabat Milchwelt in Kotten vor. Ernährungsexperte Udo Pollmer hält Vortrag.

Die sächsischen Bauern richten ihre zentrale Veranstaltung zum Tag der Milch in Sachsen in diesem Jahr auf dem Gelände der Krabat Milchwelt in Kotten bei Wittichenau aus. Am morgigen Freitag, 1. Juni, wird der Landwirtschaftsbetrieb in Kotten damit zum Treffpunkt und zum Schaufenster der Sächsischen Milchwirtschaft. „Auf dem Hof finden von 9 bis 16 Uhr verschiedene Aktionen und Mit-mach-Angebote rund um das Thema Milch und Milcherzeugung statt“, lädt Sabrina Lampe vom Sächsischen Landesbauernverband ein.

Einer der Höhepunkte im Programm ist der Vortrag des Ernährungsexperten Udo Pollmer zum Thema „Kann denn Essen Sünde sein?“. Der Lebensmittelchemiker ist unter anderem mit Sachbüchern wie dem „Lexikon der populären Ernährungsirrtümer“ und „Esst doch endlich normal“ bekannt geworden. Sein öffentlicher Vortrag beginnt um 13 Uhr im Saal der Krabat Milchwelt und ist für jedermann kostenfrei. 

Der Tag der Milch wird federführend von der Interessengemeinschaft der Erzeugerzusammenschlüsse in Sachsen (IGE) und in Kooperation mit weiteren Partnern organisiert. Mit dabei ist unter anderem die Sächsische Milchkönigin Anna Pabel.

Zu Gast in der Krabat Milchwelt sind außerdem sechs Schulklassen aus Sachsen. Sie können auf dem Gelände des Landwirtschaftsbetriebes verschiedene Stationen absolvieren und dabei ganz viel über die Gewinnung und Verarbeitung von Milch lernen. Besucher können auf dem Hof probieren, wie frische Milch und Milchprodukte schmecken. Außerdem ist mit verschiedenen Lausitzer Spezialitäten für das leibliche Wohl gesorgt.

 „Wir freuen uns, dass der Tag der Milch in diesem Jahr bei uns stattfindet. Wir wollen Besuchern zeigen, wie wertvoll Milch als Lebensmittel ist und wie viel Mühe, Zeit und Energie in der Gewinnung und Verarbeitung investiert wird“, sagt Geschäftsführer Tobias Kockert. Die Krabat Milchwelt gehört mit ihren 300 Milchkühen zu den milcherzeugenden und -verarbeitenden Betrieben in Sachsen. Seit 2008 wird ein wachsender Teil der frischen Milch vom Hof in eigener Schaukäserei zu Käse und anderen Milchprodukten veredelt.

(cw)