ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:25 Uhr

Aktion Bauernhaus 2003

Peter Biernath schreibt über Aktivitäten und Vorhaben der Interessengemeinschaft Bauernhaus. Im Jahr 2003 begeht die Interessengemeinschaft Bauernhaus e. V. ihren 30. Geburtstag unter dem Motto "Jahr des Bauernhauses" .

Damit sollen Probleme aber auch erreichte Erfolge bei der Erhaltung ländlicher, unspektakulärer Bauten wieder stärker einer breiten Öffentlichkeit näher gebracht werden. Es wird vorgeschlagen, den Tag des offenen Denkmals 2003 in besonderem Maße zu einem "Tag des offenen Bauernhauses" zu machen.
Der Kulturbund Hoyerswerda will eine Reihe von Fototafeln mit Bildern unserer ländlichen Heimat herstellen und im Jahr 2003 zeigen.
So manches historische Bild lässt uns mit Wehmut erkennen, dass verschiedene typische Gebäude unserer ländlichen Region unserer Heimat aus unserem Gesichtskreis verschwunden sind und anderen Interessen geopfert wurden. Selbst wenn solche Gebäude aus nachvollziehbaren Gründen nicht erhalten werden können, müssten sie doch besser dokumentiert, mindestens jedoch fotografiert werden. Um zu illustrieren, was vielleicht erreicht werden könnte, sollten selbstverständlich auch die Berichterstattung über positiv verlaufende Fälle und gute Beispiele nicht fehlen.

Mitstreiter gesucht

Sicherlich kennen viele die Erfolgsgeschichte des kleinen Dreiseithofes in Zeißholz und die Umgestaltung zum Dorfmuseum unter Leitung von Herrn Robel. Vielleicht hat man auch schon die wieder aufgebaute Schrotholzscheune in Bergen mit der Porzellanmalermeisterin Frau Pattoka besucht oder den Vierseithof der Familie Zschieschang mit Kunstschmiede und sorbischer Bauernstube kennen gelernt.
Inzwischen wird auch die Wiederbelebung eines repräsentativen Vierseithofes in Klein Partwitz vorangetrieben. Auch in Tätzschwitz wurde eine schöne Fachwerkscheune gerettet und für neue Zwecke umgestaltet. In Zeißig, einem Ortsteil der Stadt Hoyerswerda, wurde ein ortsbildprägender Vierseithof am Anger vom Kulturverein mit dem Ziel übernommen, die sehens- und erhaltenswerte Gesamtanlage zu retten und ein lebendiges Kulturzentrum im Kulturdenkmal einzurichten. Die genannten Objekte sind nur eine zufällige, keinesfalls vollzählige Aufzählung hoffnungsvoller Beispiele zur Bewahrung und Belebung unserer Kulturlandschaft.
Die IG Bauernhaus sucht nun Mitstreiter bei der Erstellung eines Bauernhausführer für die Region. Der Verein des Kulturbundes Hoyerswerda, Lange Straße 1, soll abei als Plattform und Treffpunkt weiterer Aktionen dienen. Nähere Infos dazu gibt es telefonisch unter 0 35 71/41 64 80.