| 02:39 Uhr

AfD will Wahlbeobachter zur Bundestagswahl

Hoyerswerda. Aus Angst vor einer Manipulation der Bundestagswahl hat Bautzens AfD-Direktkandidat Karsten Hilse die Mitglieder und Anhänger der Partei aufgerufen, am 24. September um 18 Uhr in die Wahllokale zu gehen und die Auszählung zu verfolgen. Sascha Klein

"Damit keine AfD-Stimme verschwindet", sagte Hilse während der jüngsten Wahlveranstaltung in Hoyerswerda. Die Sympathisanten der AfD dürften zwar nicht mit auszählen - das sei den berufenen Wahlhelfern überlassen. Sie dürften denen jedoch bei der Auszählung über die Schulter schauen.