ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:26 Uhr

Wahl zum Hoyerswerdaer Bürgerhaushalt startet
Abstimmung zum Bürgerhaushalt gestartet

 So sieht der Stimmzettel für den Bürgerhaushalt 2019 aus. Es sind insgesamt sechs Seiten mit 61 Vorschlägen.
So sieht der Stimmzettel für den Bürgerhaushalt 2019 aus. Es sind insgesamt sechs Seiten mit 61 Vorschlägen. FOTO: LR / Sascha Klein
Hoyerswerda. Ab sofort bis zum 22. März können Hoyerswerdsche für ihre Lieblingsprojekte stimmen. Von Sascha Klein

Los geht’s: Die erste Abstimmung für den Bürgerhaushalt Hoyerswerda 2019 ist gestartet. Bürger können in den kommenden drei Wochen – bis zum Freitag, 22. März – für ihre Lieblingsprojekte abstimmen.

An mehreren Punkten in der Stadt liegen ab sofort Stimmzettel aus:
Neues Rathaus (Frentzel-Straße 1)
Altes Rathaus (Markt 1)
Bürgeramt (Dillinger Straße)
Ortsteilverwaltungen Bröthen/Michalken, Dörgenhausen, Knappenrode, Schwarzkollm, Zeißig
Brigitte-Reimann-Stadtbibliothek (Bonhoeffer-Straße)
Touristinfo (Braugasse 1)
VBH-Energiewelt (Lausitzhalle)
Kasse Zoo Hoyerswerda
An allen diesen Stellen können Hoyerswerdsche zum einen Stimmzettel bekommen, sie zum anderen dort auch wieder ausgefüllt abgeben, teilt die Stadtverwaltung Hoyerswerda mit. Sie werden dann gesammelt und ins Rathaus weitergeleitet.

Auch online können die Formulare abgerufen werden. Das geht über die Internet-Seite der Stadt (www.hoyerswerda.de) und auch über die Seiten des Sächsischen Bürgerbeteiligungsportals (https://buergerbeteiligung.sachsen.de). Wer den Online-Weg nutzt, kann die ausgefüllten Formulare auch per E-Mail an die Stadtverwaltung zurücksenden. Die Adresse lautet: buergerhaushalt@hoyerswerda-stadt.de

Zur Wahl stehen 61 Projekte aus der gesamten Stadt. Alle Teilnehmer können jeweils drei Stimmen vergeben – entweder alle für ein Projekt oder für zwei bis drei verschiedene. Wichtig ist: Teilnehmer müssen Namen, Geburtsdatum und Anschrift auf dem Wahlzettel vermerken.

Beim Bürgerhaushalt 2019 geht es um eine Menge Geld. Insgesamt stehen 140 000 Euro zur Verfügung (100 000 Euro für Alt- und Neustadt, je 8000 Euro für die Ortsteile). Nach dem Voting werden die Stimmen ausgezählt und sechs Prioritätenlisten erstellt (Kernstadt plus fünf Ortsteile). Der Stadtrat soll die sechs Prioritätenlisten Ende April endgültig bestätigen.

Am Dienstag, 5. März, bietet die Stadtverwaltung um 18 Uhr im Sitzungssaal des Neuen Rathauses eine Info-Veranstaltung zur Wahl des Bürgerhaushalts an.

 So sieht der Stimmzettel für den Bürgerhaushalt 2019 aus. Es sind insgesamt sechs Seiten mit 61 Vorschlägen.
So sieht der Stimmzettel für den Bürgerhaushalt 2019 aus. Es sind insgesamt sechs Seiten mit 61 Vorschlägen. FOTO: LR / Sascha Klein