| 02:38 Uhr

Abschied von DRK-Kleiderkammer

Irene Heinrich (l.) und Anna-Maria Garzke verabschieden sich.
Irene Heinrich (l.) und Anna-Maria Garzke verabschieden sich. FOTO: ahu
Hoyerswerda. Am Donnerstag stand bei Irene Heinrich und Anna-Maria Garzke alles auf Abschied: Zum letzten Mal öffnete die Kleiderkammer des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) im Hoyerswerdaer Einstein-Haus ihre Türen. Elf Jahre lang arbeiteten die beiden Frauen in der Einrichtung. Anja Hummel

"Wir haben viele Blümchen und Süßigkeiten als Dankeschön von unseren treuen Kunden bekommen", erzählt Anna-Maria Garzke. In den letzten Tagen sei generell noch einmal mehr Betrieb in den fünf Räumen gewesen. Immer noch sind diese gefüllt mit Kleidung, Geschirr, Bettwäsche und vielem mehr. Der Großteil der Sachen soll nun an die nächstgelegene DRK-Kleiderkammer in Lauta gehen. Nach Angaben des Kreisverbandes Bautzen sollen die Räumlichkeiten bis Ende des Jahres freigeräumt sein. Als Gründe für die Schließung gibt Kreisgeschäftsführer Peter Mark fehlende Nachfolger und zu hohe finanzielle Ausgaben an.