| 02:39 Uhr

Abenteuer im Hoyerswerdaer Zoo

Hoyerswerda. Am Pfingstsonntag darf im Zoo Hoyerswerda wieder getobt, gespielt und entdeckt werden. Am größten Stadtkindertag warten auf die kleinen Besucher ab 10 Uhr viele kreative Spiel- und Betätigungsaktionen, kündigt die Zoo, Kultur und Bildung Hoyerswerda gGmbH an. red/dh

Bei so manchem Abenteuer ist auch Mut gefragt. Denn wer traut sich schon durch die gigantische Drachenmaul-Rutsche oder wagt eine Fahrt auf dem gewaltigen Piratenschiff? Richtig viel Geschick wird benötigt auf der Mega-Kugel-Hindernisbahn. Selbst ausprobieren können sich die Kinder bei der Herstellung von riesigen Seifenblasen - unterstützt von einem Künstler dieses Fachs.

Insgesamt acht Vereine und Institutionen werden neben den großen Spielattraktionen für ausreichend kreativen Denksport und Betätigungsspaß sorgen. Mit dabei sind die städtische Feuerwehr, der Sportclub Hoyerswerda, die IG Kinderferien, das NATZ, die Verkehrswacht Hoyerswerda, die Kinder- und Jugendfarm, die Bastelstraße Gnüchtel sowie die Zooschule.

An diesem Tobetag können die Besucher auch wieder den Artenschutz unterstützen und das einfach mit einer Unterschrift. Denn gemeinsam mit dem Verein Sphenisco will der Zoo Hoyerswerda Unterschriften sammeln, um im Brutgebiet der Humboldt-Pinguine eine Meeresschutzzone zu errichten, kündigen die Veranstalter weiter an. Etwa 80 Prozent der Gesamtpopulation der Humboldt-Pinguine ziehen jährlich ihre Jungtiere in der Region La Higuera in Chile groß. Nach der erfolgreichen Petition im vergangenen Jahr konnte der Bau von drei Industriehäfen verhindert werden. Nun geht es darum, das Gebiet dauerhaft zu schützen und dort eine Meeresschutzzone zu errichten. Informationen zum Sphenisco-Projekt erhalten die Besucher zum Stadtkindertag am Stand der Zooschule. Da es Kindern noch nicht erlaubt ist selbst zu unterscheiben, können gern selbst gemalte Bilder von Pinguinen mitgebracht werden. Diese werden dann gesammelt nach Chile geschickt. Zusätzlich wird es noch einen kleinen Trödelmarkt geben, dessen Erlös dem Verein Sphenisco zugutekommt.

Auch dieses Jahr wird der Stadtkindertag wieder vom Verein der Zoofreunde Hoyerswerda und natürlich auch einigen regionalen Firmen finanziell unterstützt.