ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:28 Uhr

78-Jähriger fährt betrunken durch Hoyerswerda

Hoyerswerda. Ein 78-Jähriger hat die Polizei am Mittwochvormittag in Atem gehalten. Zunächst hatte der Mann nach Polizeiangaben einen Verkehrsunfall in der Altstadt verursacht. red/skl

Er war mit seinem Mitsubishi auf das Heck eines Opel geprallt. Bei der Unfallaufnahme stellte die Polizei Alkoholgeruch bei dem Senior fest. Ein Test erbrachte einen Wert von umgerechnet 2,14 Promille. Daraufhin nahmen ihm die Polizisten den Führerschein ab und veranlassten eine Blutprobe. Nur kurze Zeit später bemerkte eine Streifenwagenbesatzung das Unfallfahrzeug erneut. Die Beamten stoppten den Rentner in der Albert-Einstein-Straße. Der 78-Jährige war sich offensichtlich seiner Straftat nicht bewusst. Deshalb musste er dann auch die Autoschlüssel abgeben.