ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:55 Uhr

Unfall in Bautzen: Polizei sucht Zeugen
77-Jährige lebensgefährlich verletzt und dann abgehauen

Bautzen. Am Freitagmittag hat sich am Gesundbrunnenring in Bautzen ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem eine 77-jährige Fußgängerin schwer verletzt wurde.

Eine Zeugin fand die lebensbedrohlich Verletzte in Höhe des Röhrscheidtbades nahe der Kreuzung Muskauer und Kreckwitzer Straße auf der Fahrbahn liegend, informiert die Polizei weiter.

Der Unfall-Fahrer kümmerte sich weder um die Versorgung der Seniorin noch um die erforderliche Unfallaufnahme – sondern fuhr davon. Die Ersthelferin verständigte die Polizei. Diese leitete sofort Fahndungsmaßnahmen nach dem Flüchtenden ein. Auch Autowerkstätten der Region gerieten in das Visier der Ermittler. Schließlich besteht der Verdacht, dass Unfallfahrer versucht, seine Spuren am Auto zu beseitigen.

Die Polizei bittet um Ihre Mithilfe:

  • Wer hat den Unfall am vergangenen Freitag in der Zeitspanne von 11.25 Uhr bis 11:37 Uhr am Gesundbrunnenring in Bautzen beobachtet?
  • Wer hat die Seniorin zur angegebenen Zeit vor oder nach der Kollision gesehen?
  • Wer hat einen Zusammenstoß gehört oder gesehen?
  • Wem ist ein Fahrzeug mit Beschädigungen aufgefallen?
  • Hat sich jemand mit seinem Fahrzeug in einer Werkstatt mit Beschädigungen gemeldet?

Personen, die Angaben machen können, melden sich bitte im Autobahnpolizeirevier Bautzen unter der Rufnummer 03591 3670 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle.

(red/fh)