ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:36 Uhr

Viele neue Attrakktionen
Tausende feiern bei Stadtfest in Hoyerswerda

24. Stadtfest in Hoyerswerda FOTO: Anja Guhlan
Hoyerswerda. Tausende haben am Wochenende das 24. Stadtfest in Hoyerswerda gefeiert. Im Zentrum der Neustadt wurde rund um die Lausitzhalle allerhand geboten. Von Anja Guhlan

Rund  65 000 Besucher haben auch nach dem großen Jubiläumsjahr 2018 das große Stadtfest in Hoyerswerda gefeiert. So schätzt es Lausitzenhallen-Geschäftsführer Dirk Rolka ein. „Das Stadfest wird jedes Jahr ein bisschen schicker und vielfältiger“, freut er sich. Das fängt bei der Schlemmer- und Händlermeile an, geht weiter über das Show-Programm  und hört bei der Schaustellermeile auf.

Viele neue Attrakktionen bereichern die bereits bestehenden Angebote. Im Schlemmerbereich gab es wirklich viel Abwechslung. Ob leckere Pizza, bäuerliches Handbrot, bunte Cocktails  oder fruchtige Bowle – viel Verschiedenes stand auf der Menükarte. Essen und Trinken ist bei einem solchen Volksfest ja immer besonders wichtig – aber natürlich lockt auch ein vielfältiges Nonstop-Bühnenprogramm Gäste aus der Region an. So können die Festbesucher am Samstagnachmittag zum Beispiel die Tanzgruppen aus Wittichenau sowie das Jugend- und Showballett der Ballettgruppen der Lausitzhalle „begutachten“.

Einige Neuigkeiten auf dem Stadtfest

Auf der Wilhelm-Külz-Straße ist zum dritten Mal zwischen Bautzener Allee und Kreisel eine Flaniermeile für den Antik- und Trödelmarkt aufgebaut. „Gegen unsere Erwartungen haben sich wieder viele Stände angemeldet“, freut sich Rolka erneut. Und auch die Schausteller stellten schwindelerregende Fahrgeschäfte auf. Sehr beliebt sind das Riesenrad und das überdimensonale Kettenkarusell, von denen es ebenfalls einen tollen Blick auf die Festmeile gegeben hat.

Einige Stände sind komplett neu auf dem Stadtfest. So haben Festbesucher unter anderem wunderschöne Karrikaturen von sich anfertigen lassen. Auch Familie Kirsch aus Hoyerswerda nutzt die Gelegenheit. „Karrikaturen sind mal was anderes als Fotos“, kommentiert der Vater. Drei Berliner Karrikaturisten porträtieren so auf die schnelle Art die Festbesucher. Mitunter passten neun Personen auf ein Bild.

 Welches Kind will da keinen Ballon haben?
Welches Kind will da keinen Ballon haben? FOTO: Anja Guhlan

Auch die Fotobox vom Jugendclub in Straßgräbchen nimmt zum ersten Mal am Stadtfest teil. „Bei uns können lustige Erinnerungsfotos geschossen werden. Die Einnahmen kommen zu einhundert Prozent dem Jugendclub zugute“, erklärt Marcel Kollosche vom Jugendclub Straßgräbchen.

Adventure Bus ist Besuchermagnet

Gut angenommen wird auch der „Adventure Bus“ – ein mobiler Rätselraum. Die Festgäste konnten in dem Bus einige Geschicklichkeits- und Logikspiele als Spielgruppe meistern. „Ab einer Gruppe von drei Leuten kann bei uns gemeinsam gerätselt werden. Die zu lösenden Aufgaben sind dabei ganz schön anspruchsvoll, sind aber zu meistern und machen vor allem sehr viel Spaß“, erklärt Gamemasterin Sophia Philipp aus Dresden.

Dirk Rolka ist froh, dass auch die neuen Angebote gut angenommen wurden: „Unsere Mitarbeiter sind immer auf der Suche nach neuen Ideen. Wenn solche glücken und aufgehen, sind wir besonders zufrieden.“

24. Stadtfest in Hoyerswerda FOTO: Anja Guhlan