| 16:12 Uhr

Polizeibericht
159 Böller dabei: Polizei schnappt 26-Jährigen

Hoyerswerda. Da hat ein 26-Jähriger in Hoyerswerda schon zwölf Tage vor Silvester Jahreswechsel gefeiert. Der Polizei hat das nicht gefallen. Sie hat zugegriffen und dabei einen „Bombenfund“ gemacht. Von Sascha Klein

Das ist ein Erfolg mit Knalleffekt: Beamte des Reviers Hoyerswerda haben im wahrsten Sinne einen Bombenfund gemacht. Während der Streifentätigkeit fiel Beamten am Dienstagvormittag ein 26-jähriger Hoyerswerdaer am Parkplatz Gondelteich auf, da in dessen Nähe ein Böller explodierte, teilt die Polizei mit. Im Rucksack des jungen Mannes fanden die Polizisten bei einer Kontrolle eine größere Menge der Sprengmittel. Keiner der insgesamt 159 Knallkörper wies das erforderliche CE-Prüfzeichen auf. Die Pyrotechnik wurde offenbar illegal aus dem Ausland eingeführt.

Die Beamten stellten die Böller sicher und leiteten ein Strafverfahren zu dem Verstoß gegen das Sprengstoffgesetz ein. Die Pyrotechnik wird sich nun fachgerecht in Rauch auflösen.