ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:25 Uhr

Zweiter Brand in gleicher Wohnung innerhalb von fünf Wochen

Herzberg. Um 12.20 Uhr wurde gestern die Feuerwehr in Herzberg alarmiert: Wohnungsbrand in der Straße der Jugend in Herzberg. B. Rudow

Hier war die Feuerwehr vor genau fünf Wochen schon einmal im Einsatz. In der gleichen Wohnung hatte sie einen Brandherd beseitigt. Diesmal ging es nicht so glimpflich ab. Zwar war der Bewohner wieder nicht zu Hause, doch gestern brannte die Küche völlig aus und auch das Wohnzimmer der Ein-Raum-Wohnung im Erdgeschoss wurde arg in Mitleidenschaft gezogen. Die Hitze in den Räumen wurde durch das Feuer so groß, dass Fensterscheiben zersprangen und die Splitter etwa 30 Meter weit flogen. Die Wohnung ist nicht mehr bewohnbar. „Der Abfallbehälter ist voraussichtlich Ausgangsherd für den Brand“, meinte Einsatzleiter Christian Drümmer. Die Feuerwehr war mit 15 Kameraden vor Ort, ebenso der Ordnungsamtsleiter und die Vorsitzende der Wohnungsgenossenschaft als Vermieter.

Das Ordnungsamt Herzberg, so die Polizei, hat für den betroffenen Mieter eine Notunterkunft gestellt. Um gesundheitliche Folgen durch den Brand auszuschließen, wurde er zur Untersuchung in ein Krankenhaus eingewiesen. Nach Schätzungen beträgt der Sachschaden am Gebäude etwa 8 000 Euro.