ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:36 Uhr

Zwei Fünferbruten

Herzberg.. Klaus Klemke aus Uebigau, der interessiert das Leben der Bomsdorfer Störche verfolgt, wagte sich am Sonnabend zum wiederholten Mal auf die Feuerwehrleiter. Frohe Kunde: Alle fünf Jungstörche sind noch im Nest und wohlauf.


Nun bekommen die Bomsdorfer Störche jedoch Konkurrenz. „Familie Schmidt aus Schlieben, die direkt neben dem Storchennest in der Bahnhofstraße wohnt, berichtet, dass mit Sicherheit auch dort fünf Jungstörche geschlüpft sind“ , informierte Franz Pauliuk, Weißstorchenbetreuer in der Herzberger Region, die RUNDSCHAU. „Aber nur, wenn alle zehn Störche aus Bomsdorf und Schlieben bei ihren ersten Flugversuchen das Nest verlassen, kann von zwei erfolgreichen Fünferbruten gesprochen werden. Für den Altkreis Herzberg wäre das eine kleine Sensation.“ (sk)