ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 10:21 Uhr

Zuversichtlicher Gärtner

"Pflanze nie vor der kalten Sophie" heißt eine Bauernregel, doch davon lässt sich Werner Kirchhoff nicht beeindrucken. Er hat am gestrigen zweiten Tag der Eisheiligen, an Servatius, Tomaten gepflanzt. Den Garten in der Sparte "Elsterstrand" in Herzberg haben er und seine Frau Christel seit 1998. Werner Kirchhoff ist zuversichtlich, dass die Tomaten die Eisheiligen überstehen. Am heutigen Mittwoch und morgen bringen Bonifacius und Sophie noch einmal kalte Temperaturen. Doch dann soll es wieder aufwärts gehen.
"Pflanze nie vor der kalten Sophie" heißt eine Bauernregel, doch davon lässt sich Werner Kirchhoff nicht beeindrucken. Er hat am gestrigen zweiten Tag der Eisheiligen, an Servatius, Tomaten gepflanzt. Den Garten in der Sparte "Elsterstrand" in Herzberg haben er und seine Frau Christel seit 1998. Werner Kirchhoff ist zuversichtlich, dass die Tomaten die Eisheiligen überstehen. Am heutigen Mittwoch und morgen bringen Bonifacius und Sophie noch einmal kalte Temperaturen. Doch dann soll es wieder aufwärts gehen. FOTO: Dieter Müllerdmu1
Herzberg. „Pflanze nie vor der kalten Sophie“ heißt eine Bauernregel, doch davon lässt sich Werner Kirchhoff nicht beeindrucken. Er hat am gestrigen zweiten Tag der Eisheiligen, an Servatius, Tomaten gepflanzt. Den Garten in der Sparte „Elsterstrand“ in Herzberg haben er und seine Frau Christel seit 1998.

Werner Kirchhoff ist zuversichtlich, dass die Tomaten die Eisheiligen überstehen. Am heutigen Mittwoch und morgen bringen Bonifacius und Sophie noch einmal kalte Temperaturen. Doch dann soll es wieder aufwärts gehen.