| 02:38 Uhr

Zufriedene Gäste in Knippelsdorf beim Veteranentreffen

Ein Erinnerungsfoto an das 15. Treffen in Knippelsdorf.
Ein Erinnerungsfoto an das 15. Treffen in Knippelsdorf. FOTO: privat
Knippelsdorf. Der älteste Teilnehmer beim Kameradschaftstreffen ist ein 94 Jahre alter Mann aus Elsterwerda. Auch ein Gast aus Belgien ist zu Besuch gekommen. Sylvia Kunze

Auch dieses Treffen war wieder sehr gut gelungen. Horst Däumichen, Organisator des 15. Veteranen-, Reservisten- und Feuerwehr-Kameradschaftstreffens in Knippelsdorf, ist rundum zufrieden. "Ein Dankeschön an alle fleißigen Helfer", möchte er unbedingt noch loswerden. Ob Kameraden oder Frauen aus dem Dorf, sie alle haben mitgeholfen, den Gästen einen angenehmen Nachmittag in Knippelsdorf zu bescheren. Nicht zu vergessen die Musiker von den Schliebener Musikanten und von der Blaskapelle "no name", die für die musikalische Unterhaltung gesorgt haben.

Der ältester Teilnehmer des Treffens in diesem Jahr sei ein 94 Jahre alter Veteran aus Elsterwerda gewesen, berichtet Däumichen. Dessen Erinnerungen an die schreckliche Zeit des 2. Weltkriegs hätten auch so viele Jahre später noch viele erschüttert. Der am weitesten gereiste Gast kam übrigens aus Belgien, allerdings ist dem Organisator nicht bekannt geworden, wie er sich nach Knippelsdorf gefunden hat. Insgesamt seien es um die 120 Besucher gewesen, "da blieb leider nicht ausreichend Zeit, mit jedem ins Gespräch zu kommen", bedauert Horst Däumichen.

Der Termin für das nächste Treffen dieser Art in Knippelsdorf steht auch bereits fest. Es wird für den 11. Mai 2018 (wieder an dem Freitag nach Himmelfahrt) vorbereitet. Auch dann hofft Däumichen wieder auf viel Zuspruch.