ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:57 Uhr

Elbe-Elster
Zügigkeit für Schulen des Kreises festgelegt

Elbe-Elster. Der Kreistag hat auf seiner jüngsten Sitzung die künftige Zügigkeit der weiterführenden Schulen in Trägerschaft des Landkreises beschlossen. Aus dem Schulbetrieb in den zurückliegenden Schuljahren liegen dafür weitere Anhaltspunkte vor, heißt es in der Begründung. Von Birgit Rudow

Dem Beschluss zufolge wird das Sängerstadt-Gymnasium Finsterwalde vierzügig weitergeführt plus einer Leistungs- und Begabungsklasse. Das Elsterschloßgymnasium Elsterwerda bleibt vierzügig. Für das Melanchthon-Gymnasium Herzberg wird die Dreizügigkeit festgelegt. Die Oscar-Kjellberg Oberschule Finsterwalde wird vierzügig geführt Die Grund- und Oberschule Elsterwerda bleibt einzügig im Grundschulbereich und zwei- beziehungsweise dreizügig im Oberschulbereich. Gleiches trifft auf die Grund- und Oberschule „Johannes Clajus“ in Herzberg zu. Hier bestehen außerdem weiterhin einzügig die Klassen 9 und 10 beim Produktiven Lernen. Auch für die Oberschule Falkenberg (zwei- bis dreizügig) und die Reiss-Oberschule Bad Liebenwerda (zweizügig) gibt es keine Veränderungen.