ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:37 Uhr

Wohnungsbaugesellschaft mit zwei Großprojekten in diesem Jahr

Herzberg. Schwerpunktinvestitionen der Herzberger Wohnungsbaugesellschaft (WBG) sind in diesem Jahr der Umbau der alten Bibliothek in Herzbergs Innenstadt zum Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) und die Sanierung des Hauses Friedrichstraße 32 in Falkenberg. Letzteres ist das einzige noch leer stehende Haus der WBG. Birgit Rudow

Hier sollen für etwa eine halbe Million Euro fünf Innenstadtwohnungen entstehen. Der Umbau des Eckhauses Schliebener-Straße/Rosa-Luxemburg-Straße in Herzberg zum MVZ wird etwa 1 Million Euro kosten. Auch in dieses Projekt sind zwei Wohnungen im Obergeschoss integriert, so WBG-Geschäftsführerin Sabine Endemann.