| 02:35 Uhr

WM-Trophäe soll auf Tour zu den "Wiegen der Weltmeister" gehen

Eine Drohne macht Aufnahmen mit fröhlichen TSV-Sympathisanten, die unter anderem den vierten Stern für Deutschland formen. Die Bilder werden sicher auch in dem Bewerbungsclip auftauchen.
Eine Drohne macht Aufnahmen mit fröhlichen TSV-Sympathisanten, die unter anderem den vierten Stern für Deutschland formen. Die Bilder werden sicher auch in dem Bewerbungsclip auftauchen. FOTO: TSV
Schlieben. Am Tag des WM-Triumphs der deutschen National-Elf in Rio war der lange Weg zum Finale nebensächlich. Doch klar ist, und das weiß natürlich auch der Deutsche Fußball-Bund (DFB), dass der Ursprung des Erfolges im deutschen Amateurfußball zu suchen und zu finden ist. blu1

Mit der Kampagne unter dem Titel "Ehrenrunde" wird die Trophäe deshalb demnächst auf Reisen geschickt. Eine von nur zwei Stationen in Brandenburg soll die Steigemühle in Schlieben werden. Die Bewerbung dafür ist beim TSV bereits abgeschlossen.

Gemeinsam unterstützten etwa 120 Sportfreunde die Aktion der Arbeitsgruppe "Öffentlichkeitsarbeit", die in Abstimmung mit dem Vorstand des Vereins alle Unterlagen bereits fristgerecht beim DFB eingereicht hat. Dazu gehören auch bewegte Bilder vom Boden und aus der Luft.

Ondry Priebe, Fußballer der ersten Elf und Mitglied in der Arbeitsgruppe, dankt den vielen Schliebener Helfern: "Nur mit eurer unglaublichen Unterstützung war die Produktion des Bewerbungsclips möglich", sagt der Kicker und verrät, dass der Streifen auf vielfachen Wunsch am heutigen Samstag nach der Landeklasse-Partie gegen den VfB Cottbus (Anpfiff: 15 Uhr) gegen 17 Uhr im Vereinsheim uraufgeführt wird. Nach Bekanntgabe der Entscheidung durch den DFB am 27. April soll das Video dann auch auf YouTube zu sehen sein.

TSV-Pressesprecher Jens Zwanzig fasst seine Beobachtungen des Drehs und des anschließenden gemeinsamen Fußball-Frühlingsfestes zusammen: "Auffallend bei den Gesprächen war, dass es inzwischen wesentlich mehr um die Zukunft, als um die Vergangenheit geht."