| 11:30 Uhr

Arbeitsmarkt-Statistik
Leichter Anstieg bei Hartz IV-Empfängern

Die Zahl der arbeitslosen Hartz IV-Empfänger im Elbe-Elster-Kreis ist im Novemberleicht gestiegen. Foto: dpa
Die Zahl der arbeitslosen Hartz IV-Empfänger im Elbe-Elster-Kreis ist im Novemberleicht gestiegen. Foto: dpa FOTO: Patrick Seeger
Elbe-Elster. Das Jobcenter betreut 113 arbeitslose Jugendliche.

Die Zahl der arbeitslosen Hartz IV-Empfänger   im Elbe-Elster-Kreis ist im November - gegenüber dem Oktober um 18 auf insgesamt 2.915 gestiegen, tel´t das Jobcenter mit. Trotz des leichten Anstiegs ist Eike Belle, Geschäftsführerin des Jobcenters Elbe-Elster, insgesamt zufrieden. „Ein Anstieg der Beschäftigungslosigkeit im November ist saisontypisch“, sagt sie. „Was mich freut ist der Rückgang gegenüber dem Vorjahresmonat. So zählen wir aktuell fast 25 Prozent weniger Arbeitslose als im November 2016.“, so Eike Belle weiter.

Die Zahl der langzeitarbeitslosen Männer und Frauen liegt aktuell bei 1690 Personen. Das sind 36 weniger als im Vormonat und 558 weniger als im Vorjahr. Die Zahl der arbeitslosen Personen über 50 Jahre ist mit aktuell 1396 im Vergleich zum Vormonat um sechs gestiegen und im Vergleich zum Vorjahresmonat um 399 gesunken.

Das Jobcenter Elbe-Elster betreut aktuell 113 arbeitslose Jugendliche unter 25 Jahren. Das sind 14 Jugendliche mehr als im Vormonat und 33 weniger als im November 2016. Die Zahl der arbeitslosen schwerbehinderten Menschen liegt bei 131, 46 weniger als vor einem Jahr.

Die Zahl der erwerbsfähigen Leistungsberechtigten im Jobcenter Elbe-Elster ist im November um 71 auf 6426 gesunken. Im Vergleich zum Vorjahr sank die Zahl um 817 Personen. Die Männer und Frauen wurden in 5191 Bedarfsgemeinschaften betreut, 78 weniger als im Oktober und 646 weniger als im November des Vorjahres, so das Jobcenter.

(ru)