| 15:08 Uhr

Arbeitsmarkt
Leichter Anstieg bei Hartz-IV-Empfängern im Dezember

Elbe-Elster. Das Jobcenter betreut 118 arbeitslose Jugendliche unter 25 Jahren. 1632 Erwachsene sind langzeitarbeitslos.

Im Dezember ist die Zahl der arbeitslosen Hartz-IV-Empfänger im Elbe-Elster-Kreis um 39 auf 2971 Personen gestiegen, teilt das Jobcenter mit. Im Vergleich zum Dezember des Vorjahres ist die Zahl der Arbeitslosen um 961 zurückgegangen.

 „Saisontypisch ist nach einer starken Herbstbelebung die Arbeitslosigkeit im Dezember wieder gestiegen. Das hat mit den jahreszeitlich bedingten Zugängen aus Beschäftigungen des ersten und zweiten Arbeitsmarktes zu tun. Im Jahresvergleich sehen wir aber weiterhin einen sehr deutlichen Abbau der Arbeitslosigkeit“, sagt die Geschäftsführerin des Jobcenters Elbe-Elster, Eike Belle.

 Die Zahl der langzeitarbeitslosen Männer und Frauen liegt aktuell bei 1632 Personen. Das sind 58 weniger als im November und 637 weniger als Dezember 2016. Die Zahl der arbeitslosen Personen über 50 Jahre ist mit aktuell 1447 im Vergleich zum Vormonat um 51 gestiegen. Das Jobcenter Elbe-Elster betreut aktuell 118 arbeitslose Jugendliche unter 25 Jahren, fünf mehr als im November. Die Zahl der arbeitslosen schwerbehinderten Menschen liegt bei 140 und ist damit leicht angestiegen

Um neun Personen ist die Zahl der erwerbsfähigen Leistungsberechtigten nach dem SGB II im Jobcenter Elbe-Elster  im Dezember  gesunken. Aktuell sind es 6401 Betroffene. Im Vergleich zum Vorjahr sank die Zahl um 750 Personen.

Das Jobcenter betreut 5186 Bedarfsgemeinschaften. Das sind sieben weniger als im Dezember 2016. 

(red/ru)