ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:41 Uhr

Willkommen zum Fest des Sultans

Der Countdown für die große Show beginnt: In ihrem neuen Probenraum können die "Töchter Nefertaris" mit Manfred Meissner vor dem Spiegel trainieren.
Der Countdown für die große Show beginnt: In ihrem neuen Probenraum können die "Töchter Nefertaris" mit Manfred Meissner vor dem Spiegel trainieren. FOTO: Gabi Zahn/gzn1
Schönewalde. Ein sinnliches Vergnügen lockt: Das traditionsreiche Wirtshaus Pulz in Brandis bei Schönewalde umgibt sich am 5. April mit dem Flair aus 1001 Nacht und ist Gastgeber der "Magic World of Orient". Gabi Zahn / gzn1 gzn1

Orientalisches Ambiente genießen, dazu den Gaumen mit kulinarischen Genüssen verwöhnen und sich am weiblichsten aller Tänze, dem Bauchtanz, erfreuen: So einen Abend gönnt man sich meist nur im Urlaub. In wenigen Tagen gibt es solch ein besonderes, sinnliches Vergnügen jedoch in allernächster Nähe zu erleben: am 5. April im Wirtshaus Pulz in Brandis bei Schönewalde.

Initiator des Abends ist das "Showteam Familienkrach" aus Wittenberg mit Manfred Meissner an der Spitze. Er trainiert unter anderem die "Töchter der Nefertari", ein Ensemble, in dem Frauen aus der Region Herzberg und Jessen einem faszinierenden Hobby nachgehen. Wöchentlich trifft sich die Gruppe in Schönewalde zum Übungsabend, um immer neue Facetten des Bauchtanzes zu erlernen.

Die Freude an dieser wunderschönen Bewegungsform ist ihnen das Wichtigste dabei und ein toller Ausgleich zum Beruf. Kerstin Schulze aus Brandis arbeitet als Altenpflegerin, Barbara Wegner sitzt in der Herzberger Friedhofsverwaltung. Andere Frauen sind Lehrkräfte, haben einen Job in Produktionsfirmen, sind Verkäuferinnen oder Unternehmerinnen.

Mit ihrer Leidenschaft haben einige Mütter unter ihnen sogar die eigenen Töchter angesteckt. Das Altersspektrum hat sich dadurch enorm vergrößert. Die Jüngste ist erst zwölf Jahre alt, und die Älteste zählt 60 Lenze. Jeanet Dykstra aus Jessen verrät schmunzelnd: "Bauchtanz hält eben jung."

Bis vor einigen Wochen haben die "Töchter der Nefertari" im Speiseraum der Schönewalder Schule geprobt. Jetzt verfügen sie über einen eigenen Probenraum. Mandy van Heerde vom gleichnamigen Gartenbau-Unternehmen aus Schönewalde stellte diesen zur Verfügung. Ein bisschen Eigennutz ist freilich dabei, denn die Landschaftsgestalterin tanzt selbst mit.

Eigene Show

Das Ensemble gestaltet seit Jahren viele Veranstaltungen in der Region mit. Jetzt wollen die Bauchtänzerinnen das Publikum im Elbe-Elster-Kreis mit ihrer eigenen Show erfreuen, nachdem die Vorjahresveranstaltungen in der Lutherstadt Wittenberg stets ausverkauft waren. "Die Premiere findet bereits am 29. März in der Gaststätte Pulz statt. Allein durch Mundpropaganda gingen alle Tickets weg wie warme Semmeln", freut sich Manfred Meissner.

Aufgrund der großen Nachfrage gibt es eine Woche später eine zweite Veranstaltung mit demselben Programm.

Erstmals werden etwa 30 Tänzerinnen und Tänzer die Show gestalten, denn Manfred Meissner trainiert noch weitere Gruppen und Solisten. "Wir haben in den zurückliegenden Jahren viele hervorragende Platzierungen bei den Deutschen Meisterschaften im orientalischen Tanz errungen. Unsere Gäste können sich auf ein Feuerwerk der Tanzkunst freuen", lässt er wissen.

Und er macht auch weiter neugierig: "Wir präsentieren Tänze mit Schleiern, Fächern, Stöcken, Kerzen, Zimbeln und anderen Accessoires in stilechten Kostümen, die wir zum großen Teil selbst gestalten."

Erstmals laden die Künstler auch zu Ausflügen in die afrikanische Kultur ein, zelebrieren temporeiche Hula- und Bollywood-Rhythmen.

Besondere Herausforderung

Für Veronika Wollanek, Junior-Chefin im Gasthaus Pulz, bedeuten beide Abende eine besondere Herausforderung: "Wir werden dem Publikum ein feines Buffet servieren, das sowohl orientalisch gewürzte Speisen bereithält, aber auch mit einheimischen kulinarischen Genüssen verwöhnt."

Weil sie an beiden Abenden in der Küche unentbehrlich sein wird, muss sie ausnahmsweise darauf verzichten, auf der Bühne die Hüften zu schwingen. Die Wirtin ist selbst eine der begeisterten Bauchtänzerinnen im Reigen der "Töchter Nefertaris".

Zum Thema:
Tickets für die exotische Abendgala am 5. April in der Gaststätte Pulz in Brandis (Preis 37 Euro inklusive Buffet) gibt es unter Telefon 035389 82458. Ab 18 Uhr ist Einlass in den als orientalischen Palast geschmückten Saal. Um 19 Uhr eröffnet der "Sultan" das Büfett. Gegen 20 Uhr beginnt das Fest aus 1001 Nacht mit drei Showblöcken. Im Anschluss an das Programm erklingt Tanzmusik mit aktuellen Hits und beliebten Oldies. gzn1