ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:03 Uhr

Wieder kampfbetonte Partie

Herzberg.. Am Wochenende fuhren die Herzberger Handballerinnen in ungewöhnlicher Besetzung zum Punktspiel nach Elsterwerda. Die Nachwuchsspielerinnen mussten oder sollten ihr Können unter Beweis stellen. Dietlind Schiffner

Elsterwerda führte 3:0, ehe Herzberg in der siebenten Minute zum ersten Mal den Ball im Netz versenken konnte.
Doch dann ging es los. Vom 5 : 3 kämpften sich die Herzbergerinnen auf ein 6 : 6 heran und gingen dann mit einer 9 : 8-Führung in die Halbzeit.
In der zweiten Hälfte stellte sich die Deckung der Gäste besser auf die Elsterwerdaer Angriffe ein. Alle Spielerinnen fassten beherzt zu und halfen gegenseitig aus. Konter wurden von S. Jagode und C. Müller mit Torerfolgen belohnt, und auch A. Lehmann erzielte ein schönes Feldtor. Nachdem Herzberg klar mit 18 : 15 in Führung lag, war für Elsterwerda das Spiel gelaufen. Unfaire Aktionen der Elsterwerdaer Deckung ließen immer wieder Diskussionen mit den Schiedsrichtern aufkommen. Doch die Herzberger Spielerin J. Schlorf forderte ihre Mannschaft auf, das Spiel zu Ende zu bringen und natürlich jetzt erst recht zu gewinnen. Nach kräftezehrenden 60 Minuten siegten die Damen des SV Herzberg klar mit 23:16.

Es spielten: C. Krause, K. Kopsch, S. Jagode 2 Tore, C. Müller 2, J. Schlorf 11, A. Klingner, C. Kammer, S.Täubert, A. Lehmann 1, D. Schiffner 5, S. Rodner 2.