| 02:39 Uhr

Wie heißt denn das Zauberwort?

Kann sein, dass Sie die Sendung "Wer wird Millionär" schauen. Als bei einer der letzten Sendungen nach einer kleinen Hilfe der Kandidat einfach weitermachte, sagte Günter Jauch: "Wie heißt denn das Zauberwort?" Vielleicht haben Sie diese Erfahrung auch schon gemacht.

wenn dann kein DANK kommt, dann…

Ja, es ist so schnell vergessen - auch mir passiert es manchmal, dass ich zu wenig "DANKE" sage oder es nicht beachte.

Es sind zwei Zauberworte eigentlich, nämlich "BITTE" und "DANKE".

Da gab es eine Begegnung mit Jesus und zehn wirklich schwerkranken Menschen. Sie hatten einen Aussatz und waren wirklich von der Gesellschaft ausgesetzt.

Arme Hunde, und sie waren froh, Jesus zu begegnen, in der Hoffnung, dass ER sie heilen wird.

Sie bettelten: "Jesus, Meister hab Erbarmen mit uns." Lk,11-19 Jesus schickte sie los, einer kam dann zurück und wusste noch das Zauberwort. Jesus war dann wohl schon etwas enttäuscht und fragte zurück, ob denn nicht alle gesund geworden seien.

Da kann man sich wohl schon wundern.

Da würde ich mich auch aufregen, wenn ich mich für das Leben von zehn Leuten einsetze und dann findet es nur einer der Rede wert, zu danken.

Doch halt! Schenkt Gott nicht uns allen die Schöpfung, die Natur, die Sonne, den Regen, den Wind… Gesundheit, Freunde, Talente, Fähigkeiten, Ideen…

Leben!

Leben ist nicht selbstverständlich - Leben ist und bleibt ein Geschenk.

Damit wir nicht auf der Seite der neun Undankbaren stehen, bemühen wir uns doch, das Leben bewusst zu leben und dankbar zu sein.

Danke, dass Sie bis zu Ende gelesen haben.

Pater Alois Andelfinger - Claretiner, Mühlberg