| 02:41 Uhr

Wenn man sich treu bleiben will

Sylvia
Sylvia FOTO: Rudow (LR-HER-RED-101)
Kommentar. "Ich unterliege keinen Zwängen mehr", hat Dr. Jörg Reibig sein neues Handlungsfeld als Parteiloser beschrieben. Diesen Satz aus dem Mund eines Mannes, der zur Wendezeit maßgeblich mit Verantwortung bei der Neugestaltung der kommunalen Zukunft getragen hat und seitdem immer mit an vorderster "Front" agiert, macht nachdenklich. Sylvia Kunze

Reibig sagt von sich, dass es ihm maßgeblich immer um die Sache gegangen ist und sich daran auch künftig nichts ändern soll. Innerhalb der Parteigrenzen sieht er dies nicht mehr als möglich an. Wenn er sich treu bleiben will, ist sein Schritt deshalb nur logisch.

Ob sein Handeln womöglich auch mit dem Umgang miteinander und Kommunikationsproblemen innerhalb der Ortsgruppe zu tun hat, das müssen die Christdemokraten untereinander klären.

Artikel zum Kommentar: Jörg Reibig tritt aus der CDU aus