"Die Arbeitskräftenachfrage war aufgrund der Osterferien etwas schwächer als im März. Jüngere profitieren besonders von der stabilen Entwicklung des Arbeitsmarktes. Die Jugendarbeitslosigkeit im Elbe-Elster-Kreis konnte gegenüber dem Vorjahr um fast die Hälfte reduziert werden." sagt Eike Belle, Geschäftsführerin des Jobcenter Elbe-Elster. Die Entwicklung der Arbeitslosigkeit bei den Hartz IV-Empfängern fällt mit Blick auf ausgewählte Personengruppen unterschiedlich aus. Die Zahl der langzeitarbeitslosen Männer und Frauen liegt aktuell bei 2646 Personen. Das sind vier weniger als im Vormonat und 140 weniger als im Vorjahr. Die Zahl der arbeitslosen Personen über 50 Jahre ist mit aktuell 2088 im Vergleich zum Vormonat um 21 gesunken und im Vergleich zum Vorjahresmonat um 104 gestiegen.

Das Jobcenter Elbe-Elster betreut aktuell 166 arbeitslose Jugendliche unter 25 Jahren. Das sind 15 Jugendliche weniger als im Vormonat und 158 weniger als im April 2014. Die Zahl der arbeitslosen schwerbehinderten Menschen liegt bei 174 - zwölf weniger als im Vormonat und 29 weniger als vor einem Jahr.

Die Zahl der erwerbsfähigen Leistungsberechtigten hat sich im April um 39 auf 8321 reduziert. Im Vergleich zum Vorjahr sank die Zahl um 427 Personen. Die Männer und Frauen wurden in 6531 Bedarfsgemeinschaften betreut. Das sind 23 weniger als im Vormonat und 305 weniger als im April des Vorjahres.

www.lkee.de/Service-

Verwaltung/Jobcenter-

Elbe-Elster