ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:36 Uhr

Arbeitsmarkt
Weniger Hartz IV-Empfänger im Juli im Elbe-Elster-Kreis

Elbe-Elster. Die Zahl der arbeitslosen Hartz IV-Empfänger im Elbe-Elster-Kreis ist im Juli auf 2812 Personen gesunken. Die Abnahme im Vergleich zum Juni betrug 63 Personen. Im Vergleich zum Juli des Vorjahres ist die Zahl um 371 zurückgegangen, teilt das Jobcenter Elbe-Elster mit.

„Im Juli steigt die Arbeitslosigkeit in der Regel, weil sich Jugendliche nach der Schule oder nach Abschluss einer Ausbildung vorübergehend arbeitslos melden. Im Elbe-Elster-Kreis verringerte sich dagegen die Zahl der Arbeitslosen, da die Unternehmen trotz der Sommerferien Neueinstellungen vornehmen“, so die Geschäftsführerin des Jobcenters Anja Miersch.

Die Entwicklung der Arbeitslosigkeit in der Grundsicherung fällt mit Blick auf ausgewählte Personengruppen unterschiedlich aus. Die Zahl der langzeitarbeitslosen Männer und Frauen liegt aktuell bei 1498 Personen. Das sind 59 weniger als im Vormonat und 391 weniger als im Vorjahr. Die Zahl der arbeitslosen Personen über 50 Jahre ist mit aktuell 1335 im Vergleich zum Vormonat um 55 und im Vergleich zum Vorjahresmonat um 139 gesunken. Das Jobcenter Elbe-Elster betreut aktuell 142 arbeitslose Jugendliche unter 25 Jahren. Das sind 20 Jugendliche mehr als im Vormonat und 19 weniger als im Juli 2017. Die Zahl der arbeitslosen schwerbehinderten Menschen liegt bei 122. Das sind acht weniger als im Vormonat und 17 weniger als vor einem Jahr.

Die Zahl der erwerbsfähigen Leistungsberechtigten ist im Juli um 72 auf 5974 zurück gegangen. Im Vergleich zum Vorjahr sank die Zahl um 816 Personen. Die Männer und Frauen wurden in 4839 Bedarfsgemeinschaften betreut, 42 weniger als im Vormonat und 645 weniger als im Juli 2017.

Weitere Daten und statistische Erläuterungen im Kreisreport Elbe-Elster auf der Homepage des Jobcenters Elbe-Elster: www.lkee.de/Service-Verwaltung/Jobcenter-Elbe-Elster.

(ru)