ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:45 Uhr

 Elbe-Elster
Wenig Interesse an „Ehe für alle“ in Elbe-Elster

 Elbe-Elster. Die gleichgeschlechtliche Ehe ist im Elbe-Elster-Land kaum nachgefragt. Das haben Recherchen der RUNDSCHAU bei den Standesämtern der Region ergeben. Hochzeiten von zwei Männern oder zwei Frauen gab es bislang nicht.

Nur den Standesbeamten im Rathaus von Elsterwerda liegt eine Anfrage auf die gleichgeschlechtliche Eheschließung für das kommende Jahr vor. Seit 1. Oktober 2017 dürfen Homosexuelle in Deutschland heiraten. Sie sind damit heterosexuellen Paaren rechtlich gleichgestellt.