| 02:36 Uhr

Weiteren Optionen nicht verschließen

Uebigau-Wahrenbrück. In der privaten Lenka-Elterninitiative sieht der Uebigau-Wahrenbrücker Bürgermeister Andreas Claus eine Chance, in Uebigau einen Schulstandort zu erhalten. "Wir dürfen aber nicht nur darüber reden, sondern wir müssen handeln, dann haben die Pläne des Vereins eine Perspektive", sagt er. Sylvia Kunze

Claus zeigt sich zuversichtlich, dass die Idee der vom Verein getragenen Schule aufgehen kann und wertet die Initiative als eine Bereicherung des Schulangebotes in der Kurstadtregion - auch wenn aus Wahrenbrück gegenteilige Meinungen zu hören sind. Seine Informationen gehen dahin, dass das Antragsverfahren zur Eröffnung dieser neuen Schule derzeit gut laufe.

Ein zweiter Aspekt, über den sich das Stadtoberhaupt in diesem Zusammenhang freut, ist die lückenlose Nachnutzung der Immobilie. "Und wer weiß, welche weiteren Optionen sich daraus noch eröffnen", will sich Claus der Zukunft nicht verschließen, sondern alle Möglichkeiten abklopfen.