ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 08:39 Uhr

Aktuell diskutiert
Kein Plan für alte Schule in Züllsdorf

Züllsdorf. Beim zurückliegenden „LR vor Ort“-Gespräch wurde das Thema angesprochen: Was wird aus der alten Schule im Dorf? Sie steht seit Jahren leer. Selbst sporadische Zwischennutzungen machten immer nur einen Teil des Gebäudes aus und sorgten zugleich für immense Betriebskosten.

Die Züllsdorfer wissen, dass die Schule „so, wie sie jetzt ist, nicht bleiben kann“.

Was Ortsvorsteher Ulrich Grundmann sagt, findet Zustimmung bei allen. Aber handhabbare Ideen oder Projekte sind weit und breit nicht in Sicht. Also geht der Blick hilfesuchend Richtung Stadtverwaltung.

Doch auch Bürgermeister Karsten Eule-Prütz hat noch kein Allheilmittel für dieses Problem bereit. „Wir suchen nach praktikablen Wegen, wie wir im Stadtgebiet leerstehende Immobilien am besten anbieten und vermarkten  können“, berichtet er. Hintergrund dafür: „Wir meinen, eine Wanderungsbewegung aus den Ballungsräumen Berlin und Leipzig in unsere Richtung wahrzunehmen. Für solche Umzugswilligen wollen wir Angebote bereithalten können“, berichtet Eule-Prütz. Ob sich jemand für so ein großes Objekt, wie die alte Schule in Züllsdorf interessiert, bleibt abzuwarten. Wenn nicht, müssten dafür ganz andere Pläne her.

(sk)