ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:06 Uhr

Warum der freche Kuckuck in der Uhr sitzt

Falkenberg.. Auf amüsante und lehrreiche Weise will die Kinderbibelwoche, kurz Kibiwo, Mädchen und Jungen der 1. bis 6. Klassen der Region Falkenberg, Herzberg und Uebigau an das Thema „Alles hat seine Zeit“ heranführen. Diese findet vom 1. bis 3.

Februar in der evangelischen Jesus-Christus-Kirche in Falkenberg statt.
Gemeindepädagoge Torsten Jachalke beschreibt den Inhalt so: „Was sollen wir tun, wenn uns die Zeit im Nacken sitzt, woher die viele Zeit nehmen, die nötig wäre für Schule und Arbeit, Hobbys und Ruhe? Der freche Kuckuck, der in seiner Kuckucksuhr wohnt und furchtbare Angst vor einem Uhrmacher hat, steckt zur richtigen Zeit seinen Schnabel in die Angelegenheiten der Kinder und führt mit verblüffenden Lösungen durch die Tage. Aber auch sonst gibt es eine Menge zu erleben. Gemeinsam werden spannende Geschichten gehört, die gewaltige Mechanik der Kirchturmuhr erforscht, Lieder gesungen und Uhren gebaut. Auch eine ,Zeitschatzsuche' ist geplant, so dass es jede Menge Spaß gibt.“
Den Abschluss bildet am Freitag ein von den Kindern mitgestalteter Familiengottesdienst um 17 Uhr in der Jesus-Christus-Kirche. Anmeldungen und Infos über die Pfarrämter, Katechetinnen und Gemeindepädagogen. (red/gz)