ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 11:48 Uhr

Brand
Wahrenbrück: Rauchentwicklung im Spänebunker

Wahrenbrück. Zu einem Feuerwehreinsatz sind am Freitagvormittag Kameraden aus Wahrenbrück und Umgebung gerufen worden, nachdem 10.44 Uhr eine Rauchentwicklung aus einem Spänebunker der Möbelfabrik in Wahrenbrück gemeldet worden war. Von Sylvia Kunze

„Die Feuerwehren waren rechtzeitig zur Stelle, sodass sich gar nicht erst ein großes Feuer entwickeln konnte und es beim Schwelbrand blieb“, heißt es aus der Leitstelle Lausitz zum Geschehen vor Ort. Das kann auch Stadtbrandmeister Marco Hollmig bestätigen, der sich von der Lage ein Bild gemacht hat. „Aufgrund der Brisanz, in der Möbelfabrik wird mit viel Holz gearbeitet und die Gefahrenlage ist entsprechend hoch, sind mehrere Wehren aus dem Stadtgebiet ausgerückt. Es sind zwischen 50 und 60 Kameraden an der Einsatzstelle“, berichtet er. Nach dem Löschen wolle man mit der Wärmebildkamera kontrollieren, ob es noch Glutnester gebe. Der Einsatz dauere deshalb weiter an. Eine Gefahr für umliegende Gebäude bestehe nicht mehr, so Hollmig.