ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:31 Uhr

Am Gymnasium in Herzberg
Vorträge zur „Geschichte vor der Haustür“

Herzberg. Am Dienstag findet um 14 Uhr im Raum 221 des Herzberger Philipp-Melanchthon-Gymnasiums in der Anhalter Straße 10 die Präsentation des Projektes „Geschichte vor der Haustür“ statt.

Die Klasse 11 b des Gymnasiums hat sich in Zusammenarbeit mit der Gedenkstätte KZ Lichtenburg Prettin sowie der Gedenkstätte Schlieben/Berga im Rahmen des Themas „Täter – Opfer – Zuschauer“ mit der Regionalgeschichte der NS-Zeit beschäftigt. Ihre Ergebnisse zur Auseinandersetzung mit den Lebens- und Leidenswegen der Häftlinge sowie der Rolle der Aufseherinnen und auch zu Täterprozessen präsentieren die Schüler in kurzen Vorträgen. Alle Interessierten sind dazu eingeladen.

(sdk)