| 02:39 Uhr

Vorträge für Angehörige von Menschen mit Demenz

Falkenberg. Die Arbeiterwohlfahrt (AWO) in Falkenberg lädt ab dem 1. März pflegende Angehörige von Menschen mit Demenz zur Vortragsreihe "Hilfe beim Helfen" ein. red/sk

Um Familien und Angehörigen von Menschen mit Demenz den Alltag leichter zu gestalten und wichtige Informationen zur Erkrankung weiter geben zu können, wurde in Kooperation mit dem Kompetenzzentrum Demenz für das Land Brandenburg eine Schulungsreihe initiiert, welche mittwochs in der AWO-Tagespflege in Falkenberg durchgeführt wird. Eröffnet wird die Vortragsreihe am 1. März, 17 bis 19 Uhr, mit dem Thema "Wissenswertes über Demenzerkrankungen - insbesondere die Alzheimer-Krankheit".

Weitere Themen wie: Was lässt sich durch die Pflegeversicherung finanzieren, Wissenswertes über Demenzerkrankungen, Umgang mit dem Familienmitglied mit Demenz, Pflege von Menschen mit Demenz, Betreuungs- und Entlastungsmöglichkeiten sowie neue Wohnformen stehen während der Schulungsreihe dann auch noch im Mittelpunkt. Angehörige von Menschen mit Demenz aus Falkenberg und Umgebung haben die Möglichkeit, praktische Hilfen zu erhalten und Erfahrungen auszutauschen. Die Schulungsreihe endet schließlich am 19. April und wird von der Barmer GEK unterstützt.

Es ist möglich, dass die/der an Demenz erkrankte/r Angehörige/r während der Treffen betreut wird. Die Schulung ist kostenfrei. Es wird jedoch um vorherige Anmeldung gebeten. Hierfür melden sich Interessierte bei Nicole Strebe (AWO Allgemeine Soziale Beratung) unter 01525 4503485 oder bei Franziska Triebke (AWO Tagespflege) unter 035365 4450480.

Termine und Schwerpunkte sowie die Kontaktinformationen sind nachlesbar im Internet:

www.awo-bb-sued.de