ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:02 Uhr

Vorsicht: Teiche sind noch nicht freigegeben

Herzberg.. Bei den Frostgraden der vergangenen Tage haben die Ferienkinder sicher schon Lust, die Schlittschuhe rauszuholen und sich auf den Teichen auszutoben. Doch das Ordnungsamt der Stadt warnt: Das kann gefährlich werden, denn noch sind die Eisdecken recht dünn.

Erst, wenn es noch weiter frostig bleibt, könnte es etwas werden mit dem Schlittschuhlaufen. „Dann werden wir mit der Feuerwehr und dem Bauhof Bohrungen im Eis durchführen. Bei stehenden Gewässern muss die Eisschicht 15 Zentimeter dick sein, bei fließenden 20 Zentimeter. Für fließende Gewässer ist die Stadt aber nicht zuständig“ , so Ordnungsamtsleiter Volker Enigk.
Wenn die Eisdicke auf den Teichen erreicht ist, werden die Flächen öffentlich frei gegeben. Das betrifft sowohl die Grochwitzer Teiche als auch die Teiche in den Ortsteilen, die in kommunalem und nicht in privatem Eigentum sind. Nach der Freigabe hat die Stadt dann auch die Verkehrssicherungspflicht. Bis dahin aber sollten sich die Eisläufer gedulden, um nicht unliebsame, feuchte Überraschungen zu erleben. (ru)