ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 19:06 Uhr

Vor bis zu 600 Zuschauern
Gastgeber schneiden beim Reitturnier erfolgreich ab

 Stephanie Klütz von der Pferdesportgemeinschaft Lebusa belegte beim Kreuzspringen den zweiten Platz. Ihre Vereinskollegin Anett Dräßig wurde in dem Wettbewerb Fünfte.
Stephanie Klütz von der Pferdesportgemeinschaft Lebusa belegte beim Kreuzspringen den zweiten Platz. Ihre Vereinskollegin Anett Dräßig wurde in dem Wettbewerb Fünfte. FOTO: Dieter Müller
Lebusa. 120 Reiterinnen und Reiter aus drei Bundesländern waren bei sieben Prüfungen in Lebusa am Start.

120 Reiterinnen und Reiter aus 30 unterschiedlichen Vereinen der Bundesländer Sachsen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg sind am Pfingstmontag auf 70 Pferden beim Reitturnier der Pferdesportgemeinschaft Lebusa e. V. in Lebusa an den Start gegangen.

Seit 2017 richtet der am 30. November 2004 gegründete Verein das Turnier am Pfingstmontag wieder regelmäßig aus. Er hat aktuell 46 Mitglieder, davon 30 Kinder.

Die Teilnehmer des Turniers traten in sieben unterschiedlichen Prüfungen in der Dressur und im Springen an. „Es ist ein Turnier für junge Reiterinnen und Reiter sowie für erfahrene Reiter mit jungen Pferden“, sagt die Vorsitzende der Pferdesportgemeinschaft Lebusa Stefanie Schaarschmidt. Die Kinder sollen langsam an das Turnierreiten herangeführt werden. Gleiches gilt für die jungen Pferde.

Die Reiterinnen und Reiter aus Lebusa haben sehr erfolgreich abgeschnitten. „In allen sieben Prüfungen konnten sie sich auf vorderen Plätzen einrangieren“, sagt Stefanie Schaarschmidt. Den größten Erfolg für die Gastgeber erzielte Tina Rimanus. Sie konnte das E-Springen gewinnen.

Bei den Zuschauern stießen die Wettbewerbe auf reges Interesse. Wie die Ausrichter berichten, konnten zu Spitzenzeiten 600 Gäste gezählt werden. Der Verein gibt sich die größte Mühe, eine rundrum gelungene Veranstaltung auszurichten. So kümmerte sich schon zum dritten Mal Jana Thinius um die komplette Versorgung der Reiter und Zuschauer. Stefanie Schaarschmidt möchte sich bei allem Sponsoren und Helfern herzlich bedanken. Und sie versichert, dass es im kommenden Jahr am Pfingstmontag wieder ein Reitturnier in Lebusa geben wird.

(ru)