ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:03 Uhr

Vom Parkplatz auf die Rennbahn

Freileben.. Der Motorsportclub Lebusa e. V. Abteilung Jugendkartslalom hat am Wochenende die vereinseigene Kartbahn mit einer Feier eingeweiht. Schon seit vielen Jahren suchten die Vereinsmitglieder unter dem Vorsitz von Wolfgang Böhm nach einem geeigneten Trainingsplatz sowie einen passenden Austragungsort für Wettkämpfe. Von Katja Benke

Jedoch mangelte es oft an den finanziellen Mitteln, um die gegebenen Möglichkeiten wahrzunehmen. Im Frühjahr 2002 bot Freileben das Gelände des alten Sägewerks an, das erst kurz zuvor in das Eigentum der Gemeinde übergegangen war. Nachdem im Herbst vergangenen Jahres die organisatorischen Details geklärt waren, begannen Vereinsmitglieder und freiwillige Helfer mit dem Arbeiten auf dem Gelände - besonders an der Halle des alten Sägewerkes. Was nicht durch eigene Kraft geschafft werden konnte, erledigte die Baufirma HTS.
Finanziert wurde die Anlage zu einem Drittel von der Gemeinde Lebusa / Freileben und den Landessportbund. Zuschüsse erhielt man über das Förderprogramm „Goldener Plan Ost“ , sowie finanzielle Mittel von Bund und dem Land Brandenburg.
Auch der Präsident des Landessportbundes, Edwin Zimmermann, ließ es sich trotz vollem Terminkalender nicht nehmen, einen Blick auf die Anlage zu werfen und lobte dabei das Engagement von Wolfgang Böhm auch in Bezug auf die Betreuung der Kinder und Jugendlichen des Clubs. „Dass dies natürlich nicht allein geschafft werden konnte, ist allen klar“ , sagte Wolfgang Böhm. Viele freiwillige Helfer aus Freileben hätten mitgeholfen.
Einsatz zeigten auch die Eltern der Kinder bei der Versorgung der angereisten Motorsportvereine aus Berlin, Wüsten, Hirschgarten und Seelow sowie der zahlreich erschienenen einheimische Gäste.
Neben einem Wettstreit zwischen den Clubs, der durch eine kleine Siegerehrung ausgewertet wurde, hatten alle interessierten Besucher die Möglichkeit, ihr Können auf der neuen Kartbahn unter Beweis zu stellen. Für andere stand auch ein Fahrsimulator bereit, der bei den Kindern großen Zuspruch fand.
Während sich die Einweihung der Kartbahn langsam dem Ende näherte, begannen in der Halle schon die Vorbereitungen für die Disco am Abend.
Die Anlage kann nach Absprache mit den Verantwortlichen des Motorsportclubs Lebusa auch für Veranstaltungen gemietet werden. Ansprechpartner dafür ist Wolfgang Böhm.