ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:18 Uhr

Einfallsreiche Kurstadtregion
Visionäre Werke zum Thema Bienen

Die toll umgesetzten Ideen und Gedanken der Kinder haben es der Jury auch beim 9. Malwettbewerb bei ihrer Entscheidung über die Platzierungen nicht leichtgemacht.
Die toll umgesetzten Ideen und Gedanken der Kinder haben es der Jury auch beim 9. Malwettbewerb bei ihrer Entscheidung über die Platzierungen nicht leichtgemacht. FOTO: Stadt Uebigau-Wahrenbrück / Daniel Willeke
Uebigau-Wahrenbrück. 9. Malwettbewerb der Kurstadtregion Elbe-Elster hat kreative Werke hervorgebracht.

„Bienchen summ“ – das war der Titel des 9. Malwettbewerbs, zu dem die Stadt Uebigau-Wahrenbrück Kitas, Grundschulen und Horte in der Kurstadtregion Elbe-Elster aufgerufen hatte. Was leisten und was können Bienen alles? Warum sind Bienen für Menschen, Ernährung und Umwelt so wichtig? Was brauchen Bienen zum Leben und warum oder wodurch sind sie bedroht? Aufgerufen waren Kinder im Alter von drei bis zwölf Jahren, sich kreative, spannende oder visionäre Gedanken zu machen und diese künstlerisch festzuhalten.

Es wurde vielfältig gemalt und kreativ gebastelt. Die Bedeutung von Bienen für unsere Ernährung und unser Leben, unser Umgang mit ihnen und mit der Natur, die Darstellungen zur nachhaltigen Lebensweise – das alles hat die Jury begeistert und die Entscheidung über die Platzierungen nicht leichtgemacht. „Die tollen Ideen und Gedanken der Kinder sind faszinierend und zeigen, wie gut sie die Welt verstehen und mit welcher Achtsamkeit sie mit ihr umgehen“, berichtet Daniel Willeke, Klimaschutzmanager der Stadt. Wer die diesjährigen Preisträger sind, wird auf der feierlichen Preisverleihung am 1. Juli ab 11 Uhr im Rahmen der 9. Erneuerbare-EnergieSpar-Messe mit Dampftag in Domsdorf verkündet.

Alle eingereichten Wettbewerbsbilder werden zudem ab dem Tag in der Brikettfabrik Louise in einer Ausstellung präsentiert.

(pm/blu)