| 02:48 Uhr

Vielfalt im Bau- und Gartenmarkt

Falkenberg. Seit dem 3. Februar wird der BayWa-Markt in Falkenberg komplett umgekrempelt – und das während der laufenden Geschäftszeiten. Die Angebotspalette ist inzwischen deutlich erweitert worden. Der neue BayWa Bau- und Gartenmarkt in der Falkenberger Zillestraße ist jetzt noch moderner, größer und schöner. Die Neueröffnung wird am 20. März ab 7 Uhr so richtig gefeiert. mcl

Die Umbauinvestition beziffert der Vorstandsvorsitzende Robert Schlachta mit einem Betrag im sechsstelligen Bereich. Konkret heißt das: Die Fläche im Gartenbereich hat sich verfünffacht, neu sind die Sortimente Auto- und Fahrradzubehör, Fahrräder und Berufsbekleidung. Deutlich erweitert wurde bei den Baustoffen. Damit präsentiert sich den Kunden ein vollwertiger Bau- und Gartenmarkt auf einer Fläche von nunmehr 1500 Quadratmetern. Umgebaut und erweitert wurde parallel zu den regulären Öffnungszeiten. Alte Regale wichen neuen, Platz wurde für zusätzliche Sortimente und Nischenprodukte geschaffen und auf das Dach kam eine Fotovoltaikanlage.

Robert Schlachta: "Ob Camper oder Kleingärtner, Wohnungs- oder Hausbesitzer - hier findet jeder, was er braucht fürs Renovieren, Modernisieren, für Garten und Hobby, für Haushalt und Freizeit." Einmalig ist in Falkenberg das Angebot an Produkten fürs Schlachten und Räuchern - Gewürze, Messer, Räucherspäne und mehr sind zu haben. Nach Herzberg, Jessen und Finsterwalde ist Falkenberg der vorletzte Markt, der eine Kur verordnet bekam - Treuenbrietzen folgt. Mehrwertsteuer geschenkt, Haushaltsprodukte und Legehennenfutter zum Schnäppchenpreis, ein Blumenpräsent für Frühaufsteher sowie lecker und günstig essen - das erwartet die Kunden zur Eröffnung. Übrigens: Ausgebildet wird auch!