| 14:20 Uhr

Uebigau
Verein „Lenka“ sichert Finanzbedarf durch hohe Spendenbereitschaft

Uebigau. Das Finanzkonzept sowie weitere erforderliche Unterlagen liegen im Ministerium vor. Jetzt warten Akteure in Uebigau auf eine positive Entscheidung.

Die Mitglieder des Lenka e. V., der in Uebigau  die Freie Naturschule Lenka etablieren möchte, ist überwältigt von der enormen Spendenbereitschaft für das Projekt. Wie Christin Heidrich vom Verein mitteilt, ist es durch die Spendenbeträge möglich, den noch offenen Restbetrag zu finanzieren und dem Ministerium eine Eigenfinanzierung für die ersten drei Jahre vorzuweisen. Dafür möchte sich der Verein bedanken. Das Finanzkonzept sowie weitere erfoderlichen Unterlagen liegen im Ministerium zur endgültigen Prüfung vor. „Wir hoffen inständig auf ein positives Ergebnis“, so Christin Heidrich.

Bei der Entwicklung des Schulkonzeptes haben sich die Initiatoren von folgenden Fragen leiten lassen: Wie sollte eine Schule sein, die die psychische und physische Gesundheit der Kinder optimal fördert? Wie können wir der steigenden Tendenz zu Übergewicht und Unbeweglichkeit im Kindesalter entgegenwirken? Wie kann es gelingen, trotz Digitalisierung in allen Lebensbereichen naturverbunden aufzuwachsen und nachhaltig zu leben? Davon ausgehend sind einige Kernelemente des Konzepts die tägliche Bewegung und Arbeit in der Natur, handlungsorientierter Unterricht und vielfältige Mitbestimmungsmöglichkeiten. „Da Lernen nicht nur im Klassenzimmer gelingt, möchten wir als Nachbarschaftsschule im Kontakt zu Betrieben, Unternehmen und Einrichtungen der Region stehen, um Kindern lebensnahe Lernerfahrungen zu ermöglichen“, so Christin Heidrich. Wer mehr über das Projekt erfahren möchte, ist zu einer nächsten Informationsveranstaltung eingeladen. Der Termin wird bekannt gegeben.