ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:25 Uhr

Vogelfänger in Herzberg
Polizei befreit Fink und Kanarienvogel

Auch ein Stieglitz hatte sich im Fangnetz des 27-Jährigen in Herzberg verfangen.
Auch ein Stieglitz hatte sich im Fangnetz des 27-Jährigen in Herzberg verfangen. FOTO: dpa / Thomas Warnack
Herzberg. Ungewöhnlicher Polizeieinsatz im Kaxdorfer Weg in Herzberg: Ein Zeuge hatte dort Mittwochmittag Fangnetze entdeckt und die Polizei informiert. Polizeisprecher Torsten Wendt: „Vor Ort waren Netze gespannt, die offensichtlich als Fallen für Vögel gedacht waren, ein Kanarienvogel diente als Lockvogel.“

Die Masche hatte schon funktioniert: Die Beamten befreiten bereits gefangene Vögel (Fink, Kohlmeise, Stieglitz) und beseitigten die Netze. Wendt zufolge konnte ein 27-jähriger Tatverdächtiger ermittelt werden. In seiner Wohnung fanden die Beamten weitere Vögel und ließen diese frei. Der Kanarienvogel wurde dem Tierpark Herzberg übergeben. Die Kriminalpolizei leitete gegen den Mann Ermittlungen wegen Verstoßes gegen das Naturschutzgesetz ein.

Die zuständige Naturschutzbehörde und das Ordnungsamt wurden umgehend informiert.

(SvD)