Gestern nun griff Kurt Wenzel wieder zum Telefonhörer und rief bei der Heimatzeitung an. Denn in der Nacht zu Sonntag hatte sich wieder jemand an dem Blumenkübel zu schaffen gemacht und zwei Geranien mitgehen lassen. Nun hört der Spaß für die Wenzels langsam auf. Sie haben wieder die Polizei benachrichtigt und können sich nicht vorstellen, warum ständig jemand ihre Geranien klaut. „Wir haben sogar schon Mausefallen in die Blumenschale getan, aber genützt hat es nichts. Auch eine Kamera-Atrappe haben wir schon angebracht. Doch auch die hat den Blumendieb nicht abgeschreckt “, meint Kurt Wenzel. Vielleicht beobachtet ja jemand, wenn irgendwo schon sehr groß gewachsene Geranien eingepflanzt werden, meint er. Doch große Hoffnung haben er und seine Frau nicht. Sie können nur an die Geraniendiebe appellieren, diesen Unsinn endlich sein zu lassen.