ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:30 Uhr

Uebigauer machen sich stark
Initiativgruppe hilft bei Spendensammlung

In Uebigau sind die Mitglieder der Initiativgruppe Schule noch einmal aktiv geworden und haben an die 800 Spendenaufrufe in Briefumschläge eingetütet.
In Uebigau sind die Mitglieder der Initiativgruppe Schule noch einmal aktiv geworden und haben an die 800 Spendenaufrufe in Briefumschläge eingetütet. FOTO: privat
Uebigau. Ziel ist klar umrissen: Freie Naturschule Lenka soll auf dem Weg zur Schulgründung unterstützt werden. Von Sylvia Kunze

Auf dem Weg zur Genehmigung der Freien Naturschule Lenka fehlt dem Trägerverein Lenka noch ein entscheidender Nachweis. Der, dass sie die zu gründende Schule die ersten drei Jahre aus eigener Kraft finanzieren kann. Denn in den ersten drei Jahren kann sie noch nicht auf Länderzuschüsse hoffen. „176 000 Euro müssen wir vorweisen“, ist von Nadin Kramer, Vorsitzende des Lenka-Vereins, zu erfahren. Rund 30 000 Euro fehlten noch mit Stand Donnerstag, 8. März.

Um auch die so schnell wie möglich aufzutreibenn, immerhin will das genehmigende Brandenburger Bildungsministerium bis 15. März wissen, ob das Geld beisammen ist, hat die Initiativgruppe zum Erhalt der Uebigauer Schule am Mittwochabend emsig gearbeitet und etwa 800 Briefumschläge mit Spendenaufrufen gefüllt. Auf denen wird noch einmal das Detail der Finanzierung einer freien Schule in den ersten drei Jahren erklärt und unter der Überschrift „Schulanfang 2018. Bitte unterstützen Sie das Engagement der Initiatoren der Freien Naturschule Lenka, um den Schulstandort Uebigau wieder mit Kinderlachen zu bereichern.“ um eine Spende gebeten. Die Briefe müssen so schnell wie möglich in den Uebigauer Briefkästen landen. Immerhin soll die Spendewilligen ihre Zusage bis zum 13. März beim Lenka-Verein oder beim Ortsvorsteher Ulrich Jachmann abgegeben haben.

„Wir sind von diesem Engagement im Uebigauer Raum hochgradig gerührt“, sagt Nadin Kramer. „Es zeigt, dass gegenwärtig an allen Fronten gekämpft wird. Und man spürt, wie eine ganze Region sich beteiligt. Das ist toll. Genau so toll, wie die Spendenbereitschaft so vieler Menschen. Wir sind in Sachen Schulgenehmigung jetzt auf einem guten Weg.“

Bekommt der Verein das Geld zusammen und letztlich eine Genehmigung vom Brandenburger Bildungsministerium zum Eröffnen der Freien Naturschule Lenka, könnte Anfang August in Uebigau wieder ein Schulanfang gefeiert werden.