| 18:36 Uhr

Kirchenmusik
Uebigauer Geißler-Orgel kommt auf einer Silberscheibe groß raus

Christopher Lichtenstein bringt die Orgel in Uebigau zum Klingen.
Christopher Lichtenstein bringt die Orgel in Uebigau zum Klingen. FOTO: Verein zur F“rderung der Kirche
Uebigau. Der Organist Christopher Lichtenstein hat das Instrument bereits im Oktober für die Aufnahmen erklingen lassen und lädt nun zu kleinem Vorstellungskonzert ein.

Wenn alles klappt, soll pünktlich zum Uebigauer Weihnachtsmarkt am ersten Adventswochenende eine CD vorrätig sein, auf der Orgelmusik, gespielt auf der Uebigauer Geißler-Orgel, zu hören ist. Organist Christopher Lichtenstein hat die Aufnahmen bereits Anfang Oktober eingespielt. Nun kommt es nur noch darauf an, dass die Firma die Musikscheiben rechtzeitig fertigbekommt und liefert.

Zu hören sind darauf vier Werke von Christian Heinrich Rinck, Felix Mendelssohn Bartholdy, Gustav Adolf Merkel und August Gottfried Ritter - alles Komponisten aus der Zeit, die das Uebigauer Instrument repräsentiert. „Wir haben gezielt gesucht und ausgewählt, das Programm an die Orgel angepasst“, berichtet Christopher Lichtenstein. Gemeinsam mit dem Uebigauer Pfarrer Ingolf Walter sei man sehr bewusst auf Suche nach Komponisten aus der Zeit und aus der Region gegangen, um mitteldeutsche Orgelmusik in der Zeit der Romantik präsentieren und um die technischen Möglichkeiten des Instruments voll ausspielen zu können, so der passionierte Orgelspieler weiter. Bei allen Stücken handele es sich um Variationswerke, „bei denen ich die klangliche Vielfalt der Orgel gut vorstellen kann“, sagt er.

Vorgestellt werden soll die CD bei einem kleinen Konzert am Samstag, 2. Dezember, ab 16 Uhr in der evangelischen Kirche in Uebigau. Zu hören sind dann Ausschnitte der Werke auf dem neuen Tonträger und natürlich auch vorweihnachtliche Orgelmusik.