ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 08:45 Uhr

Termin
Abgeordnete wollen über Fusionsvertrag sprechen

Uebigau-Wahrenbrück. Wie Bürgermeister Andreas Claus ankündigt, soll für den 22. November zu einer zusätzlichen Stadtverordnetenversammlung eingeladen werden, bei der sich die Abgeordneten intensiv mit dem Fusionsvertrag der vier Städte Bad Liebenwerda, Falkenberg, Mühlberg und Uebigau-Wahrenbrück zur Verbandsgemeinde beschäftigen.

Er geht davon aus, dass der Entwurf bis dahin steht und drängt darauf, dass sich jeder Stadtverordnete intensiv damit beschäftigt, weil der Vertrag immens wichtig für das zukünftige Miteinander der Partner im neuen Verbund sein werde. „Es gibt da noch einige Knackpunkte und Hausaufgaben zu machen“, kündigt Claus an. Ziel sei es, so der Bürgermeister weiter, dass das Vertragswerk bis zum März des kommenden Jahres Unterschriftsreife erreicht.

(sk)