Wie der Herzberger Wasser- und Abwasserzweckverband (HWAZ) mitteilt, ist wegen eines Rohrbruches im Trinkwassernetz seit 8.45 Uhr die Trinkwasserversorgung in Körba sowie in Lebusa in der Herzberger Straße, der Dahmer Straße und der Körbaer Straße unterbrochen. Die Mitarbeiter der HWZ sind vor Ort. Der Schaden soll bis 14 Uhr behoben sein, so der technische Leiter Hendrik Süßmilch.
Der Rohrschaden befindet sich hinter den Wohnblöcken in Lebusa. In diesem Fall hatte ein HWAZ-Kunde in dem Bereich, wo die Hauptleitung lang führt, eine feuchte Stelle bemerkt.

Viele Ursachen für Rohrbruch in Lebusa möglich

Es käme immer wieder mal zu Schäden an Leitungen, so Süßmilch. Die Ursachen könnten vielfältig sein, zum Beispiel eine gerissene Naht, Spannungsrisse oder eine Fremdbeschädigung der Leitung. Zumeist werde der HWAZ auf Probleme aufmerksam, wenn die Abnahmemengen ungewöhnlich hoch sind, erklärte der Fachmann.