"Die Person ist dort verstorben", so ein Sprecher der Bundespolizei Berlin. In dem Zug befanden sich sechs Reisende, die unverletzt blieben. Sie wurden mit dem Schienenersatzverkehr zum Bahnhof Falkenberg gebracht. Der Triebwagenführer erlitt einen Schock. Die Strecke war bis 13.29 Uhr beidseitig gesperrt.

Wie die Pressestelle des Polizeischutzbereiches Elbe-Elster informiert, handelt es sich bei der toten Person um eine 26-jährige Frau aus dem Elbe-Elster-Kreis. In der Nähe der Gleise wurde ein Fahrzeug aufgefunden.