| 02:34 Uhr

Sybille Haufe ist neue Adlerkönigin

Harald Süßenbecker, Enrico Mähne, Peter Twers, Uwe Reiniger, Jürgen Gödicke, Kathleen Schlenger und Sybille Haufe bekamen nicht nur ihre abgeschossene Trophäe mit nach Hause, sie erhielten auch eine Anstecknadel mit dem entsprechenden Symbol überreicht.
Harald Süßenbecker, Enrico Mähne, Peter Twers, Uwe Reiniger, Jürgen Gödicke, Kathleen Schlenger und Sybille Haufe bekamen nicht nur ihre abgeschossene Trophäe mit nach Hause, sie erhielten auch eine Anstecknadel mit dem entsprechenden Symbol überreicht. FOTO: Uwe Schlenger
Uebigau. Die Schützin beweist beim Adlerschießen der Uebigauer Schützengilde den längsten Atem und sichert sich nach einem spannenden Wettkampf die Krone. pm/blu

Wie es die langjährige Tradition will, haben die Mitglieder der Schützengilde 1802 zu Uebigau im August ihren Adlerkönig ausgeschossen. Mehr als 20 Arbeitsstunden von Peter Twers waren wieder notwendig, damit der rote Holzadler sich auf dem Schießstand präsentieren konnte. In diesem Jahr trugen sich 21 Frauen und Männer in die Teilnehmerliste ein.

Bevor die Adlerkönigin/der Adlerkönig ermittelt ist, müssen der Kopf mit dem Hals, das Zepter und der Reichsapfel, der linke und rechte Flügel sowie der Schwanz abgeschossen werden und zum Schluss der Rumpf. Was sich so einfach anhört, ist mitunter eine langwierige Angelegenheit. Hinter dem Vogel aus Holz hat Peter Twers die entsprechenden Stellen mit Leisten verstärkt, denn kampflos soll sich das hölzerne Federvieh nicht ergeben. So war es auch in diesem Jahr mit dem verbliebenen Rumpf. Obwohl die Leiste, an der der Adlerrumpf befestigt ist, schon längst zerschossen war, fiel der Rumpf nicht herunter. Und nur dann ist der Wettkampf beendet. Mehr als eine Stunde mühten sich die Frauen und Männer, doch der Rumpf lag auf einer anderen, darunter liegenden Leiste und wollten nicht fallen. Sybille Haufe war es dann vergönnt, mit ihrem "goldenen Schuss" unter viel Jubel der Anwesenden den Restvogel herunterzuschießen. So steht fest: 2017 gibt es wieder eine Adlerkönigin in dem Uebigauer Verein.